Freiwillige Feuerwehr Weidenberg
Gerätehaus Übungshof Fahrzeughalle Sozialtrakt Werstätten

Gerätehaus

Das neue Feuerwehr-Gerätehaus in Weidenberg wurde in Jahren 2016 und 2017 an der Warmensteinacher Straße im Weidenberger Industriegebiet gebaut. Es konnte am 30.12.2017 durch die Aktive Wehr bezogen werden. Die Einweihung wurde von 20. bis 22. April 2018 bei bestem Frühsommerwetter mit einem grandios besuchten Fest gefeiert. Es besitzt 10 Stellplätze, eine Wasch- und eine Werkstatt-Halle. Weiterhin befindet sich im Gebäude eine Schlauchpflegeanlage und die Atemschutzwerkstatt. Im Sozialtrakt sind im Erdgeschoss die Einsatzzentrale für größere Einsatzlagen, sowie ein Aufenthaltsraum mit Getränkeautomat und Küchenzeile und die Umkleiden angesiedelt. Im ersten Stock findet man den großen Schulungsraum mit Küche und Toiletten, sowie das Büro des Feuerwehrvereins und der Wehrführung. Auch den Raum für Kinder- und Jugendfeuerwehr gibt es hier. Auf der Nordseite des Geländes befinden sich die THL-Übungsfläche und der Übungsturm.

Übungshof

Direkt vor dem Sozialtrakt im Übungshof befindet sich der 14 Meter hohe Übungsturm, der für verschiedenste Szenarien und Lehrgänge eine perfekte Anwendungsmöglichkeit darstellt. Mit Fensteröffnungen in 1., 2. und 4. Obergeschoss ist er sowohl für die Ausbildung mit dem Gerätesatz Absturzsicherung, als auch für Tragbare Leitern und die Drehleiter nutzbar. Die THL-Übungsfläche dient der Aktiven Wehr für realitätsnahe Übungen rund um die Technische Hilfeleistung. Der gesamte Hinterhof wird für die Ausbildung von Jugend und Aktiver Wehr unter Annahme unterschiedlichster Übungsszenarien genutzt.

Fahrzeughalle

In der Fahrzeughalle ist mit 5 Doppelstellplätzen Platz für unsere Fahrzeuge und Anhänger. In der vorderen Reihe befindet sich die erste Abrückeordnung und damit die am häufigsten benötigten Fahrzeuge. Durch die direkte Zufahrt zur Warmensteinacher Straße können diese auch schnellstmöglich ausrücken. Zum Übungshof hin ausgerichtet stehen die weiteren Fahrzeuge, die hauptsächlich Nachschub oder weitere benötigte Mannschaft und Ausrüstung zur Einsatzstelle bringen. Unsere Anhänger stehen im Heckbereich der Fahrzeuge, um diese bei Bedarf möglichst schnell am benötigten Fahrzeug anbringen zu können.

Werkstatthalle

In der modern ausgestatteten Werkstatthalle können die Gerätewarte und Aktiven Fahrzeuge und Geräte warten und bei Bedarf auch Reparaturen durchführen.

Waschhalle

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz und so müssen die Fahrzeuge natürlich auch regelmäßig von Verschmutzungen befreit werden. Mit einem Dampfstrahler und den entsprechenden Reinigungsmitteln sind wir auch hier gut ausgestattet.

Werkstatthalle

In der modern ausgestatteten Werkstatthalle können die Gerätewarte und Aktiven Fahrzeuge und Geräte warten und bei Bedarf auch Reparaturen durchführen.

Waschhalle

Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz und so müssen die Fahrzeuge natürlich auch regelmäßig von Verschmutzungen befreit werden. Mit einem Dampfstrahler und den entsprechenden Reinigungsmitteln sind wir auch hier gut ausgestattet.

Aufenthaltsraum

Im Aufenthaltsraum finden 20 Kameradinnen und Kameraden Platz um sich nach einem Einsatz oder einer Übung zusammen zu setzen und bei einem Getränk oder einer Brotzeit zu unterhalten. Auch im Falle eines größeren Einsatzes kann man hier kurz durchschnaufen oder eine auf Einsatzbereitschaft befindliche Gruppe würde sich hier aufhalten.

Einsatzzentrale

Die sogenannte Einsatzzentrale hat 2 PC-Arbeitsplätze mit Funkanbindung, von denen aus die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle unterstützt werden können. Ebenfalls befinden sich hier mehrere Tische für Besprechungen und eine große magnetische Tafel um Einsatzlagen darstellen zu können. In den großzügigen Schränken ist genug Platz um nötiges Matierial unterzubringen.

Schulungsraum

Unser Schulungsraum ist mit moderner IT-Technik ausgestattet. Hier finden ganzjährig Schulungen auf Orts- und Kreisebene statt. Mit Platz für ca. 100 Personen können auch größere Lehrgänge wie die Modulare Truppausbildung des Landkreises hier stattfinden.

Umkleiden

Unsere Umkleidekabinen sind nach Geschlechtern getrennt und haben direkten Zugang in die Fahrzeughalle. Hier befinden sich 80 Spinde für Herren und 12 Spinde für Damen. Jede Kabine verfügt über sanitäre Anlagen mit Duschen und WC´s. Neben der Tür zur Fahrzeughalle befindet sich jeweils ein Monitor, auf dem die genauen Daten des Einsatzes, wie z.B. eine Anfahrtsskizze, die alarmierten Fahrzeuge und ein Infotext für die Einsatzkräfte, schon während dem Umziehen eingesehen werden können.

Trainingsraum

Damit sich die Einsatzkräfte, insbesondere die Atemschutzgeräteträger (AGT) fit halten können, wurde beim Bau des Gerätehauses Platz für einen kleinen Fitnessraum eingeplant. Dieser befindet sich im 1. OG des Werkstatttraktes, über der Atemschutzwerkstatt. Ausgestattet ist dieser Raum mit Fitnessgeräten, die wir von einem großzügigen Spender erhalten haben.

Atemschutzwerkstatt

Die Atemschutzwerkstatt befindet sich im Erdgeschoss des Werkstatttraktes und erstreckt sich mit den beiden Sauber- und Schmutzschleusen über die ganze Länge dieses Gebäudeteils. Wir betreuen mit unseren ehrenamtlichen Atemschutzgerätewarten die Gerätschaften vieler Feuerwehren im ganzen Umkreis. Zu ihren Aufgaben gehören Reinigung, Pflege, Wartung und Prüfung von PA-Geräten und -Masken, sowie das füllen der Flaschen.

Schlauchpflege

Die Freiwillige Feuerwehr Weidenberg betreibt für die Feuerwehren im Umkreis einen Schlauchpool, bei dem die beteiligten Wehren ihre gebrauchten Schläuche abgeben und gereinigte, geprüfte Schläuche wieder mitnehmen können. Dies passiert mit getrennten Schwarz- und Weißbereichen über ein Schleusensystem. Der Schlauchpool besteht aus Feuerwehren der Verwaltungsgemeinschaft Weidenberg. Alle Tätigkeiten werden durch unsere rein ehrenamtlichen Gerätewarte in ihrer Freizeit durchgeführt. Das Herzstück der Schlauchwerkstatt ist die Kompakt-Schlauchpflegeanlage der Firma Bockermann. Mit dieser vollautomatischen Anlage werden Schläuche und Armaturen gereinigt, getrocknet und geprüft. Die Arbeiten daran können von nur einer Person erledigt werden, was in früheren Zeiten wesentlich mehr Personal- und Zeitaufwand bedeutet hat.